2014

You are browsing the archive for 2014.

Ein weiteres Jahr ist um

Nun ist ein weiteres Jahr vergangen seitdem wir gestartet sind. Wir hoffen, euch auch im vergangenen Jahr Informationen und Hinweise auf die Hintergründe und Strukturen er Nazi-Szene in SH gegeben zu haben. Noch kurz einige Worte zu den jüngsten Ereignissen. Der Arbeitgeber von Mark Proch wurde vom Neumünsteraner Bündnis gegen rechts über sein NPD-Engagement informiert […]

Neues von den schleswig-holsteinischen B&H-Strukturen

Vergangene Zeiten: Peter Borchert (mitte) und Alexander Hardt (rechts) zu Besuch bei den örtlichen „Bandidos“ in Jena Bereits mehrfach berichteten wir über die „Blood and Honour“-Strukturen aus dem nördlichen Ostholstein. Aufbauend auf einen Überblick über die Zusammenhänge und einem Artikel zu grenzüberschreitender Beziehungspflege rund um das „Blood and Honour“-Netzwerk, die NPD und den NSU , […]

Angriffe auf das AJZ Bargteheide

In den letzten drei Wochen war das AJZ Bargteheide rechten Angriffen ausgesetzt (Erklärung des AJZ ). Am 3.11. wurde die Fassade mit rechten Parolen sowie Hakenkreuzen und anderen Nazi-Symbolen besprüht. Außerdem wurden noch sexistische Schmierereien entdeckt. Knapp eine Woche später, am 8.11., wurde entdeckt, dass eine Tür aufgebrochen wurde und im Haus rechte Parolen und […]

Text über die neonazistischen Entwicklungen in Lauenburg

Vor gut 20 Jahren zündeten Neonazis in Mölln Häuser an, die mehrheitlich von Migrant_innen bewohnt waren. Dabei kamen 3 Menschen ums Leben. Doch auch in jüngster Zeit gibt es wieder vermehrt neonazistische Aktionen in Mölln und im Kreis Herzogtum Lauenburg. Aktuell wurde dazu ein Überlicksartikel von der Antifa Herzogtum Lauenburg veröffentlicht, der die Nazi-Aktivitäten seit […]

Skandinavische Zusammenhänge

Daniel Carlsen In den letzten Wochen erschienen auf Blick nach Rechts und dem dänischen Recherche-Portal Redox Artikel über deutsch-skandinavische Neonazi-Vernetzungen. Treibende Kraft hinter den Verbindungen ist die dänische „Danskernes Parti“ mit ihrem Vorsitzenden Daniel Carlsen. An den gemeinsamen Aktivitäten nehmen vor allem die NPD und die schwedische „Svenskarnas Parti” teil, aber auch andere rassistische und […]

Verband der Sinti und Roma in Kiel überfallen

Am 30. September haben drei Maskierte die Geschäftsstelle des Landesverbands Schleswig-Holstein des Verbands Deutscher Sinti und Roma in Kiel überfallen. Mit Schlagwerkzeugen wurden Teile der Inneneinrichtung demoliert. Eine anwesende Person blieb unverletzt. Über den Vorfall berichteten u.a. die Kieler Nachrichten . Antifaschistische und antirassistische Gruppen aus Kiel erklärten sich solidarisch. Der Angriff reiht sich ein […]

Neonazi Kandidiert als Bürgermeister in Uetersen

NPD-Kundgebung in Boostedt bei Neumünster, v.l. Michael Denz, Daniel Nordhorn, Steffen Peter, Rudolf Rosenthal und Alexander Meeder In Uetersen, dem Wohnort des NPD-Landesvorsitzenden von Schleswig-Holstein, Ingo Stawitz, tritt aktuell bei der Bürgermeisterwahl mit Steffen Peter der ehemalige stellvertretende NPD-Kreisvorsitzende zur Bürgermeisterwahl an. Peter schied aufgrund von Differenzen aus der NPD aus. Seiner Gesinnung blieb er […]

Drei rechte Rocker vor Gericht

Vor dem Kieler Landgericht läuft aktuell ein Verfahren gegen die drei Neonazis Peter Borchert (Kameradschaftsaktivist und ehemaliger NPD-Landesvorsitzender), Alexander Hardt (Kameradschaftsaktivist aus dem Umfeld von „Combat 18“ und „Blood and Honour“) und Nils Hollm (ehemaliges Mitglied der „AG Kiel“ und früherer NPD-Kandidat). Die drei „Bandidos“ sollen im Jahr 2009 einen vermeintlichen Rivalen von den verfeindeten […]

Rechtes Konzert in der „Titanic“

In der Gaststätte „Titanic“ um die Betreiber Horst und Pascal Micheel, Frank Rühmann und weitere Neumünsteraner Neonazis fand am 12. Juli ein rechtes Musikevent statt. Angereist waren ca. 100 Gäste aus Norddeutschland. Der Liedermacherabend fand in Solidarität für den geschlossenen „Club88“ in Neumünster um Betreiberin Christiane Dolscheid statt. Blick nach Rechts und SHZ berichteten. Damit […]

Hildebrandt und Gronemann unter Druck, Krakow auf Reisen

Wie das Dokumentationsarchiv berichtet , gab es jüngst eine erneute Hausdurchsuchung der Polizei bei dem Itzehoer Neonazi Lars Hildebrandt. Der neonazistische Liedermacher und Kameradschaftsaktivist orientiert sich zuletzt verstärkt in Richtung Nordfriesischer Neonaziszene, nachdem die rechten Strukturen in Lübeck und Stormarn nach Rückschlägen aktuell weitgehend handlungsunfähig sind. Auch mit staatlichem Druck kämpft abermals der ehemalige Lübecker […]