Antifaschistischer Monatsrückblick Schleswig-Holstein 12/18

Was ist der antifaschistische Monatsrückblick?

Öffentliche Meldungen stellen nur die Spitze des Eisbergs antifaschistischem Engagements dar. Der Großteil spielt sich außerhalb der medialen Öffentlichkeit ab, sei es im Betrieb, der Schule, der Familie, der Nachbarschaft oder dem Verein. Trotzdem können Artikel aus der Presse oder von antifaschistischen Gruppen einen Eindruck über antifaschistische Kämpfe in Schleswig-Holstein geben. Einzelmeldungen sowohl zu rechten Umtrieben wie auch zu antifaschistischem Widerstand gehen jedoch oft unter. Deshalb wollen wir diese des letzten Monats hier nochmals bündeln. Dabei erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wir wählen die Texte und Aktionen nicht danach aus ob sie uns gefallen, sondern danach ob sie für antifaschistische Kämpfe relevant sind. Wir möchten unseren Leser_innen die Grundlage geben, selbst das Für und Wider bestimmter Aktionsformen und Analysen zu bewerten.

Wenn wir etwas übersehen haben sollten oder ihr Hinweise über rechte Umtriebe habt, schreibt uns .


02.12.2018: Die antifaschistische Kampagne “Titanic versenken” veranstaltet in Neumünster eine Vernissage (https://twitter.com/AntifaNMS/status/1069297924759261184)

04.12.2018: Die AfD-Fraktion des  Landtags schließt ihre Landesvorsitzende Doris von Sayn-Wittgenstein wegen der Mitgliedschaft in einem rechten Verein aus (https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/AfD-Fraktion-schliesst-Sayn-Wittgenstein-aus,afd2088.html)

05.12.2018: Der Landesvorsitzenden der AfD Doris von Sayn-Wittgenstein droht ein Parteiausschlussverfahren durch den Bundesvorstand der Partei (https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/doris-von-sayn-wittgenstein-muss-dem-afd-bundesvorstand-rede-und-antwort-stehen-id21879647.html)

08.12.2018: Etwa 200 Menschen demonstrieren in Kiel gegen ein geplantes Abschiebegefängnis in Glückstadt (www.kn-online.de/Kiel/Gegen-Abschiebegefaengnis-in-Gluecksstadt-200-Demonstranten-zogen-durch-Kiel)

10.12.2018: Die antifaschistische Kampagne “Titanic versenken” macht den Verein “Norddart e.V.” auf die rechten Umtriebe der Kneipe “Titanic” in Neumünster aufmerksan (http://eisberge.blogsport.eu/?p=446)

12.12.2018: Die Landesvorsitzende der AfD nimmt an der ersten Sitzung des Landtags nach ihrem Rauswurf aus der eigenen Fraktion als fraktionslose Abgeordnete teil (http://eisberge.blogsport.eu/?p=481#titanicversenken)

12.12.2018: Die antifaschistische Kampagne “Titanic versenken” aus Neumünster fordert die Carlsberg-Brauereien auf, nicht länger mit der rechten Kneipe “Titanic” zu kooperieren (https://www.shz.de/regionales/newsticker-nord/afd-landeschefin-als-fraktionslose-abgeordnete-im-landtag-id21947882.html)

13.12.2018: Andreas Speit berichtet in der “taz” über die Neonazikneipe “Titanic” in Neumünster (http://eisberge.blogsport.eu/?page_id=477)

13.12.2018: Die antifaschistische Kampagne „Titanic versenken“ aus Neumünster übergibt eine Spende von 200€ and die Initiative „Zebra e.V.“ zur Unterstützung Betroffener rechter Angriffe (https://twitter.com/AntifaNMS/status/1073326017211703296)

13.12.2018: Im Rahmen der antifaschistischen Kampagne “Titanic versenken” wird der Film “Blut muss fließen” im Kulturverein Dada in Neumünster gezeigt (https://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/neonazi-konzerte-floessen-angst-ein-id21965607.html)

14.12.2018: Wie der „blick nach rechts“ berichtet, wächst die Reichsbürgerszene in Schleswig-Holstein (https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/reichsb-rger-szene-im-wachsen)

15.12.2018: Die Antifa Kiel veröffentlicht einen Artikel, in dem sie die jüngsten Entwicklungen rund um den Neonazi-Laden „PLS“ in Kiel beleuchtet (https://www.antifa-kiel.org/2018/12/15/a-never-ending-story-neuigkeiten-vom-naziladen-pls-in-gaarden/)

15.12.2018: Eine Veranstaltung des AStA der Uni Kiel in Kooperiation mit der „Roten Hilfe“ wird von rechten Studierenden kritisiert (https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/uni-kiel-studentenstreit-um-rote-hilfe-id21986077.html)

16.12.2018: 250 Menschen demonstrieren in Neumünster gegen die rechte Kneipe „Titanic“ (http://eisberge.blogsport.eu/?p=521)

16.12.2018: Militante Neonazis, darunter ein Mitglied der kürzlich bekannt gewordenen Kameradschaft „Nordic Division“, schützen während einer antifaschistischen Demonstration die Nazikneipe „Titanic“ (https://twitter.com/AntifaNMS/status/1074891317677834240)

17.12.2018: Die Landesvorsitzende der AfD Schleswig-Holstein Doris von Sayn-Wittgenstein wird vom Bundesvorstand der Partei wegen ihrer Verbindungen ins rechtsradikale Milieu von ihren Ämtern enthoben und muss mit einem Parteiausschlussverfahren rechnen (https://exif-recherche.org/?p=5496)

17.12.2018: Die „taz“ veröffentlicht weitere Verstrickungen der AfD-Landesvorsitzenden Doris von Sayn-Wittgenstein in die Neonazi Szene (https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Von-Sayn-Wittgenstein-Parteiausschluss-beantragt,wittgenstein116.html)

18.12.2018: Der AfD-Kreisverband Schleswig-Flensburg hält die Namen seines neu gewählten Vorstands aus Angst vor Angriffen geheim (http://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Flensburg-AfD-Kreisvorstand-bleibt-in-Oeffentlichkeit-anonym?utm_medium=Social&utm_source=Twitter#Echobox=1545132944)

19.12.2018: Auf den linken Treffpunkt „Li(e)ber Anders“ in Kiel wird in der Nacht ein Brandanschlag verübt (https://www.antifa-kiel.org/events/kiel-nach-dem-brandanschlag-auf-den-lieber-anders-morgen-fest-der-antifaschistischen-solidaritaet-liba-gaarden/)

20.12.2018: Über 100 Leute zeigen sich auf einer spontanen Kundgebung soldiarisch mit dem linken Treffpunkt „Li(e)ber Anders“ in Kiel, auf den jüngst ein rechter Brandanschlag verübt wurde. (https://www.antifa-kiel.org/2018/12/22/ueber-100-leute-bei-spontanem-fest-der-solidaritaet-vorm-lieber-anders/)

21.12.2018: Der Grünen-Landtagsabgeordnete Lasse Petersdotter befragt die Landesregierung in einer kleinen Anfrage zum Rechtsrockkonzert am 4.8.2018 in Dahme (https://luebeck.systemausfall.org/das-afd-schmierentheater-in-schleswig-holstein-geht-weiter/)

21.12.2018: Die Antifa Lübeck kommentiert in einem Artikel die jüngsten Entwicklungen der AfD Schleswig-Holstein und ihre Verstrickungen in die Neonazi-Szene. (www.ln-online.de/Lokales/Ostholstein/Gruenen-Politiker-fordert-Infos-zu-rechtem-Konzert-in-Dahme)

22.12.2018: Aktivist_Innen verteilen in der Flensburger Innenstadt Flugblätter, um auf den Brandanschlag auf den linken Treffpunkt „Li(e)ber Anders“ in Kiel hinzuweisen und kritisieren darin auch die polizeiliche Einordnung des Anschlags als unpolitisch. (http://www.ln-online.de/Nachrichten/Politik/Politik-im-Rest-der-Welt/Hat-AfD-Fuerstin-Sayn-Wittgenstein-den-Holocaust-geleugnet)

22.12.2018: Die AfD-Politikerin Doris von Sayn-Wittgenstein soll in einem Gespräch mit einem Mitarbeiter den Holocaust geleugnet haben (https://de.indymedia.org/node/27384)

25.12.2018: Das Freie Radio Neumünster berichtet über die Reichsbürgerbewegung in Schleswig-Holstein (https://freiesradio-nms.de/2018/reichsbuergerinnen-in-neumuenster/)

Leave a Reply