Antifaschistischer Monatsrückblick Schleswig-Holstein 10/19

Was ist der antifaschistische Monatsrückblick?

Öffentliche Meldungen stellen nur die Spitze des Eisbergs antifaschistischem Engagements dar. Der Großteil spielt sich außerhalb der medialen Öffentlichkeit ab, sei es im Betrieb, der Schule, der Familie, der Nachbarschaft oder dem Verein. Trotzdem können Artikel aus der Presse oder von antifaschistischen Gruppen einen Eindruck über antifaschistische Kämpfe in Schleswig-Holstein geben. Einzelmeldungen sowohl zu rechten Umtrieben wie auch zu antifaschistischem Widerstand gehen jedoch oft unter. Deshalb wollen wir diese des letzten Monats hier nochmals bündeln. Dabei erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wir wählen die Texte und Aktionen nicht danach aus ob sie uns gefallen, sondern danach ob sie für antifaschistische Kämpfe relevant sind. Wir möchten unseren Leser_innen die Grundlage geben, selbst das Für und Wider bestimmter Aktionsformen und Analysen zu bewerten.

Wenn wir etwas übersehen haben sollten oder ihr Hinweise über rechte Umtriebe habt, schreibt uns .


26.03.2019: Das Portal „Exif-Recherche“ berichtet über die neu gegründete Neonazi-Kameradschaft „Ayran-Circle“ um Bernd Tödter im Raum Bad Segeberg (https://exif-recherche.org/?p=6428)

03.10.2019: Rund 600 Menschen demonstrieren gegen die Zentralen Einheitsfeierlichkeiten in Kiel (https://www.antifa-kiel.org/2019/10/03/600-menschen-gegen-propagandafeier-zum-tag-der-deutschen-einheit-in-kiel/)

10.10.2019: Die SHZ berichtet in ihrer Printausgabe über die antifaschistische Kampagne „Kein Fame für Famous“ gegen das von Neonazis und Rockern betriebene Tattoo-Studio in Neumünster (https://twitter.com/AntifaNMS/status/1182209290377019392)

10.10.2019: Rund 700 Menschen demonstrieren in Kiel anlässlich des rechten Terroranschlags in Halle und des Einmarschs der Türkei in Syrien (https://www.kn-online.de/Kiel/Kiel-Kurden-und-Antifa-demonstrierten-gegen-Erdogan-und-rechte-Gewalt)

11.10.2019: Der mehrfach verurteilte Neonazi Bernd Tödter versucht in Bad Segeberg einen deutschen Ableger des aus den USA stammenden Neonazi-Netzwerks „Ayran Cyrcle“ aufzubauen (https://taz.de/Neonazi-mobilisiert-in-Bad-Segeberg/!5628764/)

11.10.2019: Anlässlich der rechten Terroranschlags in Halle thematisiert das „Schleswig-Holstein Magazin“ im NDR die Sicherheitslage der jüdischen Gemeinden in Kiel (https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Schleswig-Holstein-Magazin,sendung951656.html?fbclid=IwAR3p2v-vonPCCvm6ddj3lewzoxtB9w99tSkz0ZMZ6EkWM3U1K4YcoD-0PbI)

12.10.2019: In Neumünster findet eine Gedenkkundgebung anlässlich des rechten Terroranschlags in Halle statt (https://twitter.com/AntifaNMS/status/1183082033368702976)

12.10.2019: Der Verfassungsschutz in Schleswig-Holstein baut eine Einheit zur Verfolgung von „Extremismus“ im Internet auf (https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/verfassungsschutz-in-sh-nimmt-rechtsextreme-im-netz-ins-visier-id25973432.html)

13.10.2019: Anlässlich des rechten Terroranschlags in Hall findet in Itzehoe eine Gedenkundgebung statt (https://www.shz.de/lokales/norddeutsche-rundschau/mahnwache-fuer-opfer-von-rechtem-terror-id25980032.html)

15.10.2019: Im Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke führt eine Spur nach Schleswig-Holstein (https://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Mordfall-Luebcke-Neue-Spur-fuehrt-nach-Schleswig-Holstein)

16.10.2019: Das „Neue Deutschland“ berichtet über das von Neonazis und Rockern betriebenen Tattoo-Studie „Famous Tattoo“ in der „Holstengalerie“ in Neumünster (https://www.neues-deutschland.de/artikel/1127266.antifa-protest-gegen-nazis-in-neumuenster.html)

16.10.2019: Das als Denkmal genutzte U-Boot in Kiel-Laboe wird mit einem Soligraffiti für Rojava versehen (https://de.indymedia.org/node/40993)

17.10.2019: Das Kieler Rathaus muss nach einer mutmaßlich rechten Bombendrohung geräumt werden (https://www.shz.de/regionales/kiel/kieler-rathaus-nach-drohung-evakuiert-bombe-sollte-um-12-uhr-zuenden-id26028822.html)

19.10.2019: Rund 150 Menschen demonstrieren in Neumüster gegen das von Neonazis und Rockern betriebenen Tattoo-Studie „Famous Tattoo“ in der „Holstengalerie“ (https://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/kein-fame-fuer-famous-150-menschen-demonstrieren-gegen-tattoo-studio-id26059607.html)

23.10.2019: Die Antifa Neumünster veröffentlicht Drohungen von Neonazis und Rockern gegenüber den GegnerInnen ihres Tattoo-Studies „Famous Tattoo“ (https://www.youtube.com/watch?v=ar4f6U5YSYc&feature=youtu.be)

24.10.2019: Der Nazi-Rocker Alexander Hardt veröffentlicht Morddrohungen an politische GegenerInnen im Internet (https://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/schickte-ein-neonazi-eine-morddrohung-via-internet-id26112027.html)

26.10.2019: Rund 400 Menschen haben in Sülfeld im Rahmen eines Handballspiels gegen Neonazis demonstriert, nachdem es im Ort zu Übergriffen auf AnwohnerInnen durch die Neonazis um Bernd Tödter gekommen war (https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Suelfeld-Protest-gegen-Neonazis,suelfeld116.html)

28.10.2019: Über 250 Menschen beteiligen sich in Wedel an einer Demonstration unter dem Motto: “Das Schweigen brechen – Rassismus und rechten Terror bekämpfen!”. (https://antifapinneberg.noblogs.org/post/2019/10/29/uber-250-menschen-auf-der-demonstration-unter-dem-motto-das-schweigen-brechen-rassismus-und-rechten-terror-bekampfen-in-wedel/)

31.10.2019: Während einer Kundgebung in Sülfeld unter dem Motto: “Das Schweigen brechen – Rassismus und rechten Terror bekämpfen!” wurden die Reifen von vier PKWs zerstochen (https://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/reifenstecher-in-suelfeld-unterwegs-reaktion-auf-aktion-gegen-rechts-id26202202.html)

Leave a Reply