Antifaschistischer Monatsrückblick Schleswig-Holstein 09/19

Was ist der antifaschistische Monatsrückblick?

Öffentliche Meldungen stellen nur die Spitze des Eisbergs antifaschistischem Engagements dar. Der Großteil spielt sich außerhalb der medialen Öffentlichkeit ab, sei es im Betrieb, der Schule, der Familie, der Nachbarschaft oder dem Verein. Trotzdem können Artikel aus der Presse oder von antifaschistischen Gruppen einen Eindruck über antifaschistische Kämpfe in Schleswig-Holstein geben. Einzelmeldungen sowohl zu rechten Umtrieben wie auch zu antifaschistischem Widerstand gehen jedoch oft unter. Deshalb wollen wir diese des letzten Monats hier nochmals bündeln. Dabei erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wir wählen die Texte und Aktionen nicht danach aus ob sie uns gefallen, sondern danach ob sie für antifaschistische Kämpfe relevant sind. Wir möchten unseren Leser_innen die Grundlage geben, selbst das Für und Wider bestimmter Aktionsformen und Analysen zu bewerten.

Wenn wir etwas übersehen haben sollten oder ihr Hinweise über rechte Umtriebe habt, schreibt uns .


02.09.2019: Nach ihrem Rauswurf aus der Partei zieht sich die ehemalige Landesvorsitzende der AfD aus dem Vorstand zurück (https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Von-Sayn-Wittgenstein-zieht-sich-aus-AfD-Vorstand-zurueck,afd2374.html)

05.09.2019: Die Jugendgruppe der Antifa-Pinneberg startet mit ihrem wöchentlich stattfindenden „Antifa-Café“ (https://antifapinneberg.noblogs.org/post/2019/09/02/antifa-cafe-in-pinneberg/)

05.09.2019: An der Ladelunder KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte wurde der „Garten der Begegnung“ fertig gestellt (https://www.shz.de/lokales/nordfriesland-tageblatt/dank-spenden-aus-ganz-deutschland-und-den-niederlanden-garten-der-begegnung-blueht-id25457342.html)

06.09.2019: Erneut sind Kontaktaufnahmeversuche des Verfassungsschutzes im Mai und August mit vermeintlich linken AktivistInnen bekannt geworden (https://kiel.rote-hilfe.de/2019/09/06/weitere-anquatschversuche-des-innenministeriums-in-kiel/)

09.09.2019: Der mutmaßliche Drahtzieher eines Brandanschlags und Chefredakteur der in Martensrade ansässigen Zeitschrift „Zuerst“ Manuel Ochsenreiter soll beste Verbindungen zur AfD in Brandenburg pflegen und JournalistInnen mit ein Kalaschnikow bedroht haben. Mittlerweile gilt Ochsenreiter als untergetaucht (https://www.bz-berlin.de/berlin/umland/organisierte-anschlags-verdaechtiger-afd-reise-nach-russland)

14.09.2019: Der Chef des Kieler Boxclubs „Germanen Boxstall“ tritt während einer Veranstaltung in Friedrichshafen mit einem „Kraft durch Freude“-Shirt auf (https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/kieler-boxtrainer-mit-kraft-durch-freude-shirt-id25597827.html)

15.09.2019: In Kiel findet das „Antifa-Wochenende“ unter dem Motto „Antifa statt Vaterland“ statt (https://antifawe.noblogs.org/)

17.09.2019: Der AfD-Bundestagsabgeordnete Bruno Hollnagel bringt sich als Nachfolger von Doris v. Sayn-Wittgenstein als Landesvorsitzender ins Gespräch (https://www.shz.de/regionales/kiel/nach-debakel-mit-sayn-wittgenstein-hollnagel-will-afd-chef-in-sh-werden-id25633627.html)

20.09.2019: Das von Neonazis um Alexander Hardt und Peter Borchert betrieben Ladenlokal „PLS“ in Kiel ist jetzt das neue Vereinsheim der Rocker-Gruppierung „Mexiancos“-Kiel (https://www.antifa-kiel.org/2019/09/20/veraenderungen-beim-nazi-laden-pls/)

21.09.2019: In Neumünster startet die Kampagne „Kein Fame für Famous“ gegen den von Neonazis und Rockern betriebenen Laden „Famous Tattoo“ in der Holstengalerie (https://keinfamefuerfamous.noblogs.org/)

21.09.2019: Im Kreis Pinneberg tauchen zwei an lokale Medien adressierte Drohschreiben, welche mit „Combat 18 Deutschland“ unterschrieben wurden (https://antifapinneberg.noblogs.org/post/2019/09/21/combat-18-deutschland-drohbrief-im-kreis-pinneberg/)

24.09.2019: Erneut wird der Ausschluss des Hamburger Landesvorsitzenden der NPD Lennart Schwarzbach aus dem Sportverein „TuS Appen“ vor Gericht verhandelt (https://www.shz.de/lokales/pinneberger-tageblatt/tus-appen-hamburger-npd-chef-lennart-schwarzbach-wehrt-sich-gegen-seinen-rauswurf-id25681827.html)

24.09.2019: Auf das „Klima-Camp“ der „Fridays For Future“ in Kiel wird ein mutmaßlich rechtsmotivierter Brandanschlag verübt (https://www.kn-online.de/Kiel/Brandstiftung-auf-Banner-von-Klima-Camp-von-Fridays-For-Future-in-Kiel)

24.09.2019: Der ehemalige Wirt der Gaststätte „Tivoli“ in Aukrug, der sein Lokal mehrfach der AfD für Veranstaltungen zur Verfügung gestellt hat, tritt aus der AfD aus (https://www.mopo.de/hamburg/politik/-nazi-strukturen–elite-partei–die-wuetende-abrechnung-eines-hamburger-afd-mitglieds-33212488)

27.09.2019: Die Neonazigruppe „Divison Nord“ aus Schleswig-Holstein hat sich in „Ayran Circle Nord“ umbenannt (https://twitter.com/AntifaLuebeck/status/1166366863292604417)

Leave a Reply