Antifaschistischer Monatsrückblick Schleswig-Holstein 9/18

Was ist der antifaschistische Monatsrückblick?

Öffentliche Meldungen stellen nur die Spitze des Eisbergs antifaschistischem Engagements dar. Der Großteil spielt sich außerhalb der medialen Öffentlichkeit ab, sei es im Betrieb, der Schule, der Familie, der Nachbarschaft oder dem Verein. Trotzdem können Artikel aus der Presse oder von antifaschistischen Gruppen einen Eindruck über antifaschistische Kämpfe in Schleswig-Holstein geben. Einzelmeldungen sowohl zu rechten Umtrieben wie auch zu antifaschistischem Widerstand gehen jedoch oft unter. Deshalb wollen wir diese des letzten Monats hier nochmals bündeln. Dabei erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wir wählen die Texte und Aktionen nicht danach aus ob sie uns gefallen, sondern danach ob sie für antifaschistische Kämpfe relevant sind. Wir möchten unseren Leser_innen die Grundlage geben, selbst das Für und Wider bestimmter Aktionsformen und Analysen zu bewerten.

Wenn wir etwas übersehen haben sollten oder ihr Hinweise über rechte Umtriebe habt, schreibt uns .


01.09.2018: Über 600 Menschen demonstrieren in Lübeck für sichere Häfen und gegen die rassistischen Vorfälle in Chemnitz (https://twitter.com/AntifaLuebeck/status/1035623093543346182)

01.09.2018: Unter dem Motto “Seebrücke statt Massengrab” sind in Flensburg fast 1.200 Menschen auf die Straße gegangen (https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Demonstranten-fordern-humanere-Fluechtlingspolitik,shmag56424.html)

02.09.2018: In Kiel findet ein Flashmob in Solidarität mit Betroffenen rechter Gewalt statt (https://de.indymedia.org/node/23948)

03.09.2018: In Kiel haben rund 4000 Menschen gegen Rassismus und für Respekt und Menschenwürde demonstriert (https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Kundgebung-gegen-Rassismus-in-Kiel,shmag56476.html)

05.09.2018: Der Landtag befasst sich in einer aktuellen Stunde mit rassistischen Äußerungen der AfD-Landesvorsitzenden Doris von Sayn-Wittgenstein (https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Aktuelle-Stunde-im-Landtag-Empoerung-ueber-AfD,shmag56516.html)

05.09.2018: Der Kieler Rechtsanwalt Alexander Hoffmann kritisiert die juristische Aufarbeitung der NSU-Verbrechen (https://www.shz.de/lokales/landeszeitung/nsu-prozess-opfer-anwalt-spricht-klartext-id20949542.html)

06.09.2018: Das Ehrengrab des Freikorpsführes Wilfried von Loewenfeld auf dem Kieler Nordfriedhof wurde anlässlich des Gedenktags der Novemberrevolution Ziel eines Farbanschlags (https://de.indymedia.org/node/24079)

08.09.2018: 600 Menschen demonstrieren in Neumünster gegen Rechts (https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Neumuenster-Hunderte-demonstrieren-gegen-Rechts,shmag56596.html)

11.09.2018: Projektstart der Landesweiten Informations- und Dokumentationsstelle Anitsemitismus in Schleswig-Holstein (https://www.lida-sh.de/)

12.09.2018: In Neumünster kam es zu einem Anquatschversuch durch mutmaßlich Mitarbeiter des Innenministeriums (http://antifanms.blogsport.de/2018/09/26/anquatschversuch-in-neumuenster/)

13.09.2018: Das Kieler Antifa-Café informiert zur Neumünsteraner Nazikneipe “Titanic” und stellt die antifaschistische Kampangne „Für mehr Eisberge – Titanic versenken“ vor (http://antifanms.blogsport.de/2018/09/04/ki-antifa-cafe-kampagne-fuer-mehr-eisberge-titanic-versenken/)

14.09.2018: Wegen einer gemeinsamen Stellungenahme aller Fraktionen der Kaltenkirchener Stadtvertretungen gegen die AfD, fordert diese eine Unterlassungerklärung (http://www.kn-online.de/Lokales/Segeberg/AfD-Kaltenkirchen-fordert-Unterlassungserklaerung)

14.09.2018: Manuel Ochsenreiter, Chefredakteur des Neonazi-Magazins “Zuerst!” aus Martensrade, wird als Burschenschafter geoutet (https://twitter.com/korpokritik/status/1040576668216250368)

14.-16.09.2018: In der Alten Meierei in Kiel findet ein Antifa-Wochenende statt, in dessen Rahmen wird u.a. ein Foto in Solidarität mit dem in Frankreich getöteten Antifaschisten Clément aufgenommen und veröffentlicht (https://antifawe.noblogs.org/, https://twitter.com/antifa_kiel/status/1045095555146420225)

15.09.2018: In Neumünster startet die antifaschistische Kampagne “Titanic Versenken – Nazikneipen Dichtmachen” (http://eisberge.blogsport.eu/)

17.09.2018: Aktion in Solidarität mit einem verletzten Berliner Antifaschisten in Lübeck (https://twitter.com/AntifaLuebeck/status/1041642981172936705)

17.09.2018: Eine Gedenkplatte gegen den Thor Steinar-Laden in Glinde wurde von Unbekannten gestohlen (https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Gedenkplatte-in-Glinde-verschwunden,glinde290.html)

19.09.2018: Neonazis aus dem Raum Pinneberg pflegen Verbindung zur militanten, finnischen Neonazi-Szene (http://antifapinneberg.blogsport.de/2016/09/19/helsinkipinneberg-neonazimord-in-finnland/)

24.09.2018: Neonazis stören in Neumünster eine Informationsveranstaltung zu der Unterkunft für Geflüchtete (http://antifanms.blogsport.de/2018/10/05/nms-diskussionen-um-ankerzentrum-in-der-stadt/)

26.09.2018: In Wedel im Kreis Pinneberg findet ein Informationsabend über Beratungsangebote gegen Rechtsextremismus in Schleswig-Holstein statt (http://antifapinneberg.blogsport.de/2018/09/26/kreis-pinneberg-wedel-informationsabend-ueber-beratungsangebote-gegen-rechtsextremismus-in-schleswig-holstein/)

28.09.2018: Das Parteibüro der CDU in Neumünster wurde mit AfD-Parolen beschmiert (https://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/cdu-parteibuero-beschmiert-polizei-sucht-zeugen-id21099732.html)

28.09.2018: In Kiel wird eine Straße nach der kommunistischen Widerstandskämpferin Anni Wadle benannt (https://schleswig-holstein.vvn-bda.de/2018/10/03/kiel-ehrt-widerstandskaempferin-gegen-den-faschismus/)

29.09.2018: Die Antifa Lübeck veröffentlicht einen Kommentar zum Umgang mit der AfD in der Bürgerschaft (https://luebeck.systemausfall.org/kommentar-mund-auf-gegen-rechte-hetze-in-der-luebecker-buergerschaft/)

Leave a Reply