Antifaschistischer Monatsrückblick Schleswig-Holstein 3/18

Was ist der antifaschistische Monatsrückblick?

Öffentliche Meldungen stellen nur die Spitze des Eisbergs antifaschistischem Engagements dar. Der Großteil spielt sich außerhalb der medialen Öffentlichkeit ab, sei es im Betrieb, der Schule, der Familie, der Nachbarschaft oder dem Verein. Trotzdem können Artikel aus der Presse oder von antifaschistischen Gruppen einen Eindruck über antifaschistische Kämpfe in Schleswig-Holstein geben. Einzelmeldungen sowohl zu rechten Umtrieben wie auch zu antifaschistischem Widerstand gehen jedoch oft unter. Deshalb wollen wir diese des letzten Monats hier nochmals bündeln. Dabei erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wir wählen die Texte und Aktionen nicht danach aus ob sie uns gefallen, sondern danach ob sie für antifaschistische Kämpfe relevant sind. Wir möchten unseren Leser_innen die Grundlage geben, selbst das Für und Wider bestimmter Aktionsformen und Analysen zu bewerten.

Wenn wir etwas übersehen haben sollten oder ihr Hinweise über rechte Umtriebe habt, schreibt uns .


01.03.2018: Das Fussballmagazin 11Freunde berichtet über den TUS Appen und dessen Auseinandersetzung mit dem Hamburger NPD-Funktionär Lennart Schwarzbach (https://www.11freunde.de/artikel/wie-sich-ein-kreisliga-verein-gegen-npd-spieler-wehrt)

06.03.2018: Erneut sind auch Neonazis aus Schleswig-Holstein an rechtem Aufmarsch in Hamburg beteiligt (https://exif-recherche.org/?p=2523)

08.03.2018: 800 Menschen begehen in Kiel den Frauen*kampftag und beziehen sich dabei u.a. auf einen Aufruf der bundesweiten antifaschistischen Kampagne Nationalismus ist keine Alternative (http://www.kn-online.de/Kiel/Internationaler-Frauentag-in-Kiel-Rund-800-Menschen-auf-der-Strasse, https://nationalismusistkeinealternative.net/maerz-make-feminism-a-threat/)

10.03.2018: Der TuS Appen will den Hamburger NPD-Vorsitzenden Schwarzbach erneut ausschließen (https://www.shz.de/lokales/pinneberger-tageblatt/rauswurf-tus-appen-startet-einen-neuen-versuch-id19293561.html?nojs=true)

10.03.2018: Konzert in Uetersen der Rechtsrockband “Fremd im eigenen Land” (https://exif-recherche.org/?p=2615)

12.03.2018: Die Antifa Pinneberg berichtet erneut über den Neonazi Sören Radtke (http://antifapinneberg.blogsport.de/2018/03/12/schleswig-holstein-neonazi-soeren-radtke-gibt-selbstbehauptungstraining-fuer-kinder-und-beteiligte-sich-an-der-zerstoerung-des-gedenkorts-fuer-die-todesopfer-des-nsu/)

13.03.2018: Der Fussballverein Babelsberg 03 solidarisiert sich mit dem TUS Appen der im Rechtsstreit mit Lennart Schwarzbach von der NPD Hamburg liegt und spendet (https://babelsberg03.de/blog/2018/03/13/nazisrausausdenstadien-nulldrei-unterstuetzt-den-tus-appen/)

15.03.2018: Antirassistische Aktivist_innen führen in Kiel ein Straßentheater in Solidarität mit einer abgeschobenen Familie auf (http://www.antifa-kiel.org/index.php/news/items/und-wissen-nicht-wie-wir-hier-laenger-ueberleben-sollen-strassentheater-aktion-gegen-abschiebungen-vor-kieler-gesundheitsamt.html)

18.03.2018: Zwei unangemeldete Kundgebungen bei AfD-Kadern in Kiel (https://de.indymedia.org/node/19164)

21.03.2018: Es wird bekannt, dass bei der Kommunalwahl in Neumünster die AfD der NPD das Feld überlässt (https://twitter.com/AntifaLuebeck/status/976479027920887811)

22.03.2018: Wie der Ostholsteiner Anzeiger meldet, werden in Eutin verstärkt rechte Parolen geschmiert (https://www.shz.de/lokales/ostholsteiner-anzeiger/braunes-parolen-geschmiere-in-eutin-haeuft-sich-id19398346.html)

22.03.2018: Laut Lokalpresse darf die AfD ihr Werbematerial für die Kommunalwahl nicht verwenden (https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/politik/afd-dithmarschen-darf-wahlflyer-nicht-verteilen-id19400216.html)

22.03.2018: Es wird bekannt, dass der offen-rechte Unternehmer Winfried Stöcker aus Lübeck bei der Kommunalwahl für die FDP antritt (https://twitter.com/AntifaLuebeck/status/976800051681951744)

25.03.2018: Wahlkampfveranstaltung der NPD in der “Titanic” in Neumünster (http://antifanms.blogsport.de/2018/03/31/nms-npd-ratsherr-macht-wahlkampf-mit-mehrfach-vorbestraftem-nsu-unterstuetzer/)

27.03.2018: Rechte Hetze gegen eine Kandidatin der FDP Neumünster (https://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/rechte-szene-aetzt-gegen-fdp-kandidatin-kilic-id19425256.html?nojs=true)

30.03.2018: Die Rechtsrock Band “Kraftschlag” löst sich nach dreißigrährigem Bestehen auf (http://oireszene.blogsport.de/2018/03/30/kraftschlag-loest-sich-auf/)

30.03.2018: Die Autonome Antifa-Koordination Kiel veröffentlicht Text indem sie zu Aktivitäten gegen den rechten Wahlkampf aufruft (http://www.antifa-kiel.org/index.php/news/items/-722.html)

31.03.2018: Ein anlässlich der Kommunalwahlen stattfindender Infotisch der AfD in Kiel-Elmschenhagen wurde von Antifaschist*innen gestört (https://de.indymedia.org/node/19510)

Leave a Reply