Neonazi-Kundgebung in Neumünster abgesagt

Nachdem vor einigen Tagen in der Neumünsteraner Gemeinschaftschule Brachenfeld eine provisorische Unterkunft für geflüchtete Menschen einrichtet wurde (Bericht des NDR ), hat der NPD-Kreisverband Neumünster-Segeberg eine Kundgebung mit dem Titel “Stoppt die Asylflut” angemeldet. Während die Gegenmobilisierung mit ca. 130 Teilnehmenden erfolgreich war, wurde im Verlaufe des Tages jedoch bekannt, dass die NPD ihre Kundgebund wieder abgesagt hatte (Bericht der Antifa Kiel ).

Leave a Reply