Demo gegen “PLS” in Kiel und NPD-Infostand in Neumünster

Am 04.05.2013 versammelten sich über 600 Antifaschist_innen in Kiel, um gegen den Neonazi-Laden “PLS-Werkzeuge” der Betreiber Alexander Hardt, Lars Bergeest und (mutmaßlich) Peter Borchert zu demonstrieren. Diese Demonstration ist Teil verschiedener Initiativen gegen den Laden, seitdem La Quimera die neonazistischen Hintergründe des Geschäfts im Januar veröffentlichte . Wir freuen uns über die erfolgreiche Demonstration und wünschen allen Aktivist_innen auch weiterhin viel Elan!

Ausführlicher Bericht über den Aktions-Samstag in Kiel-Gaarden auf der Website der Autonomen Antifa Koordination Kiel , weitere Berichte auf radio tele nord und KN Online .

Die Neonazi-Szene zeigte keine öffentliche Solidarität mit der Betreibern von “PLS-Werkzeuge”. Das Geschäft war geschlossen und verbarrikadiert und Gruppen von Neonazis wurden nicht gesichtet. Die NPD mobilisierte zeitgleich zu ihrem Wahlkampfauftakt nach Neumünster, wo u.a. der Landesvorsitzende Ingo Stawitz, sein Stellvertreter Jens Lütke, der Kreisverbandsvorsitzende der NPD Segeberg-Neumünster, Daniel Nordhorn, und Mark Proch, Spitzenkandidat der NPD in Neumünster, anwesend waren. Unterstützt wurden sie von NPD-Mitgliedern und parteinahen “Freien Kräften”.

Leave a Reply