Antifaschistischer Monatsrückblick Schleswig-Holstein 06/19

Was ist der antifaschistische Monatsrückblick?

Öffentliche Meldungen stellen nur die Spitze des Eisbergs antifaschistischem Engagements dar. Der Großteil spielt sich außerhalb der medialen Öffentlichkeit ab, sei es im Betrieb, der Schule, der Familie, der Nachbarschaft oder dem Verein. Trotzdem können Artikel aus der Presse oder von antifaschistischen Gruppen einen Eindruck über antifaschistische Kämpfe in Schleswig-Holstein geben. Einzelmeldungen sowohl zu rechten Umtrieben wie auch zu antifaschistischem Widerstand gehen jedoch oft unter. Deshalb wollen wir diese des letzten Monats hier nochmals bündeln. Dabei erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wir wählen die Texte und Aktionen nicht danach aus ob sie uns gefallen, sondern danach ob sie für antifaschistische Kämpfe relevant sind. Wir möchten unseren Leser_innen die Grundlage geben, selbst das Für und Wider bestimmter Aktionsformen und Analysen zu bewerten.

Wenn wir etwas übersehen haben sollten oder ihr Hinweise über rechte Umtriebe habt, schreibt uns .


04.06.2019: Der Kreisverband der AfD in Dithmarschen macht sich öffentlich über den Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke lustig (https://www.boyens-medien.de/artikel/dithmarschen/afd-chef-reschke-unter-druck-die-chronologie-der-ereignisse-274300.html)

05.06.2019: Die AfD plant in Schleswig-Holstein offenbar eine Kampagne mit Werbefahrzeugen (https://twitter.com/AntifaLuebeck/status/1136213006403211264)

06.06.2019: Im Rahmen einer bundesweiten Polizeiaktion gegen Hasskommentare im Internet wurde auch in Schleswig-Holstein die Wohnung eines Verdächtigen durchsucht (https://www.ln-online.de/Nachrichten/Norddeutschland/Hass-Kommentare-Polizeiaktionen-in-Witzeeze-und-Ludwigslust)

07.06.2019: Das Landesverfassungsgericht verhandelt über den Ausschluss der ehemaligen AfD-Landesvorsitzenden Doris v. Sayn-Wittgenstein über den Ausschluss aus ihrer Landtagsfraktion (https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/ex-afd-chefin-wehrt-sich-vor-gericht-gegen-fraktionsausschluss-id24181947.html)

07.06.2019: Erneut kommt es zu einem Anwerbeversuch des Verfassungsschutzes, diesmal im Kreis Ostholstein (https://kiel.rote-hilfe.de/2019/06/11/erneuter-anwerbeversuch-durch-den-verfassungsschutz-schleswig-holstein/)

08.06.2019: Ein Polizeianwärter der Polizeischule Eutin wird entlassen, nachdem Fotos öffentlich bekannt werden auf denen er mit Hakenkreuzbinde posiert (https://www.taz.de/Erneute-Ermittlungen-in-Eutin/!5599614/)

08.06.2019: In Kiel findet eine Spontantdemonstration gegen die aktuelle Verschärfung der Migrationspolitik statt (https://twitter.com/antifa_kiel/status/1137330059226898432)

10.06.2019: Anlässlich der Innenminister Konferenz in Kiel erinnern AktivistInnen öffentlich an die Opfer des NSU (https://twitter.com/il_kiel/status/1138339669375115264)

12.06.2019: Rund 900 Menschen demonstrieren in Kiel gegen die Innenministerkonferenz (https://www.kn-online.de/Kiel/700-Teilnehmer-bei-Demo-gegen-Innenministerkonferenz-in-Kiel)

14.06.2019: Die Nazirocker um Peter Borchert ziehen mit ihrem Tatoostudie in Neumünster um in die „Holsen Galerie“ in der Innenstadt (https://www.taz.de/Rechtsextreme-etablieren-sich/!5600206/)

18.06.2019: Erneut kommt es in Ahrensburg zu rassistischen Schmiererein (https://www.abendblatt.de/region/stormarn/article226206197/Staatsschutz-ermittelt-wegen-Hetzparolen-in-Ahrensburg.html?utm_term=Autofeed&utm_medium=Social&utm_source=Twitter#Echobox=1560829142)

18.06.2019: Das JournalistInnen-Kollektiv „RechercheNord“ wird von Neonazis bedroht (https://twitter.com/recherchenorth/status/1141090659807481856)

19.06.2019: Die AfD-Pinneberg verharmlost in einem Facebook-Post den Holocaust (https://www.shz.de/lokales/pinneberger-tageblatt/afd-kreisverband-pinneberg-sieht-deutschland-auf-dem-weg-in-diktatur-id24330772.html)

19.06.2019: Die Landtagsfraktion der AfD wird von den übrigen Fraktionen für ihre versuchte Instrumentalisierung der „Hafenblockade“ in Kiel am 09.06. scharf kritisiert (https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/politik/lektionen-ueber-den-rechtsstaat-frontalangriff-auf-afd-im-landtag-id24351152.html)

21.06.2019: Die AfD-Nordfriesland veranstaltet ein Veranstaltung mit Doris v. Sayn-Wittgenstein in Husum (https://www.shz.de/lokales/husumer-nachrichten/aerger-um-die-afd-ex-landesvorsitzende-soll-vortrag-halten-und-die-gegner-formieren-sich-id24327262.html)

21.06.2019: Die Antifa Neumünster beleuchtet in einem Artikel die Entwicklung rund um das neu eröffnete Tattoo-Studie der Nazi-Rocker um Peter Borchert in den „Holsten Galerien“ in Neumünster (http://antifanms.blogsport.de/2019/06/21/nms-skandal-und-doch-normal-die-famous-debatte-die-polizei-als-kein-freund-und-helfer-und-zombies-im-shopping-center/)

21.06.2019: Rund 250 Menschen demonstrieren in Kiel nach dem Mord an Walter Lübcke gegen rechten Terror (https://twitter.com/antifa_kiel/status/1142270142568697858)

22.06.2019: Die ehemalige Landesvorsitzende der AfD Doris v. Sayn-Wittgenstein erwägt auf dem kommenden Landesparteitag in Henstedt-Ulzburg erneut für das Amt zu kandidieren (https://www.shz.de/regionales/kiel/sayn-wittgenstein-schliesst-afd-landesvorsitz-nicht-aus-id24389707.html)

24.06.2019: Antisemitische und nationalsozialistische Schmierereien in Lübeck (https://twitter.com/LIDAntisem/status/1143152921720381441)

24.06.2019: Auf das Haus und das Auto des AfD-Politikers Hans Roland Mann wurde ein Farbanschlag verübt (https://de.indymedia.org/node/34112)

27.06.2019: Der mutmaßliche Mörder im Fall Lübcke hatte offenbar auch Verbindungen nach Schleswig-Holstein (https://twitter.com/AntifaNMS/status/1144335579229958152)

29.06.2019: Die wegen ihrer Verbindungen in die Neonazi-Szene abgesetzte Landesvorsitzende der AfD, wurde auf dem Landesparteitag in Henstedt-Ulzburg erneut ins Amt gewählt (https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Nord-AfD-Sayn-Wittgenstein-gewinnt-Kampfabstimmung,afd2334.html)

30.06.2019: Der Verfassungsschutz Schleswig-Holstein prüft nach der Wahl von Doris von Sayn-Wittgenstein zur Landesvorsitzenden eine Beobachtung der AfD (https://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Verfassungsschutz-prueft-Ueberwachung-der-AfD-Schleswig-Holstein)

Leave a Reply