Antifaschistischer Monatsrückblick Schleswig-Holstein 04/19

Was ist der antifaschistische Monatsrückblick?

Öffentliche Meldungen stellen nur die Spitze des Eisbergs antifaschistischem Engagements dar. Der Großteil spielt sich außerhalb der medialen Öffentlichkeit ab, sei es im Betrieb, der Schule, der Familie, der Nachbarschaft oder dem Verein. Trotzdem können Artikel aus der Presse oder von antifaschistischen Gruppen einen Eindruck über antifaschistische Kämpfe in Schleswig-Holstein geben. Einzelmeldungen sowohl zu rechten Umtrieben wie auch zu antifaschistischem Widerstand gehen jedoch oft unter. Deshalb wollen wir diese des letzten Monats hier nochmals bündeln. Dabei erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wir wählen die Texte und Aktionen nicht danach aus ob sie uns gefallen, sondern danach ob sie für antifaschistische Kämpfe relevant sind. Wir möchten unseren Leser_innen die Grundlage geben, selbst das Für und Wider bestimmter Aktionsformen und Analysen zu bewerten.

Wenn wir etwas übersehen haben sollten oder ihr Hinweise über rechte Umtriebe habt, schreibt uns .


01.04.2019: Der Verfassungsschutz Schleswig-Holstein versucht eine Aktivistin, die in Lübeck in antirassitischen Gruppen aktiv ist, als Informantin anzuwerben (https://kiel.rote-hilfe.de/2019/04/13/anwerbeversuch-durch-den-verfassungsschutz-in-luebeck/#more-1284)

01.04.2019: Das Landgericht Flensburg hat die Absage des Konzerts der rechten Band „Freiwild“ für rechtens erklärt (https://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/kein-frei-wild-konzert-in-der-flens-arena-band-will-trotzdem-kommen-id23197487.html)

03.04.2019: Nach der Bombendrohung in einem Regionalexpress am Bahnhof Neumünster liegt der Bundespolizei ein Bekennerschreiben einer «Nationalsozialistischen Offensive» vor (http://www.kn-online.de/Lokales/Neumuenster/Bombendrohung-in-Neumuenster-Rechtsextremes-Bekennerschreiben-aufgetaucht)

04.04.2019: Das „Zentrum für Betroffene Rechter Angriffe“ stellt seine Jahresbilanz 2018 für Schleswig-Holstein vor (https://twitter.com/zebraeV/status/1113730473816133632)

05.04.2019: Der mutmaßliche Urheber hunderter rechter Bombendrohungen und Droh-Mails ist der Neonazi André M. Aus Halstenbek im Kreis Pinnebeg (https://exif-recherche.org/?p=5665)

06.04.2019: „Neumünster TV“ stellt in einer Dokumentation die antifaschistische Kampagne „Titanic Versenken“ vor (https://www.youtube.com/watch?v=MYU5BSHquVU&feature=youtu.be)

07.04.2019: Fans der Rechtsrock Gruppe „Freiwild“ kündigen nach dem Konzertverbot eine Demonstration in Flensburg an (https://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/frei-wild-fans-wollen-in-flensburg-demonstrieren-id23254402.html)

08.04.2019: Neonazis haben in Eutin Holzkreuze für die Opfer von “Ausländergewalt“ aufgestellt (https://www.shz.de/lokales/ostholsteiner-anzeiger/kreuze-fuer-opfer-auslaendischer-gewalt-auch-in-eutin-id23315837.html)

10.04.2019: Das Magazin „Der Rechte Rand“ berichtet über den Neonazi Manuel Ochsenreiter, der auch Chefredakteur des in Schleswig-Holstein ansässigen Magazins „Zuerst“ ist (https://www.der-rechte-rand.de/archive/4514/afd-der-westen-feind/)

12.04.2019: Der derzeitige Bundesrechnungsprüfer der AfD Christian Waldheim kandidiert für den Landesvorsitz in Schleswig-Holstein (https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/christian-waldheim-will-afd-landeschef-in-schleswig-holstein-werden-id23378157.html)

13.04.2019: Zwei Dutzend Mitglieder der Neonazi-Kameradschaft „Soldiers of Odin“, darunter auch Personen aus Schleswig-Holstein, nehmen an einer Kundgebung in Warnemünde teil. (https://twitter.com/ER_MV/status/1117363950763552768)

14.04.2019: Etwa 120 Neonazis nehmen an einer Kundgebung in Hamburg teil. Darunter sind auch mehrere Mitglieder der AfD Schleswig-Holstein (https://exif-recherche.org/?p=5680)

19.04.2019: Etwa 50 Antifaschist_Innen demonstrieren in Pahlen gegen ein Konzert der Rechtsrockband „Freiwild“ (https://twitter.com/fein_frisch/status/1118934814525149184)

19.04.2019: Ein Geflüchteter wird in Neumünster mit einem Messer attackiert (http://www.kn-online.de/Lokales/Neumuenster/Grossflecken-in-Neumuenster-Mann-greift-Asylbewerber-mit-Messern-an)

20.04.2019: Etwa 130 Menschen demonstrieren in Flensburg gegen ein Fantreffen der Rechtsrockband „Freiwild“ mit etwas 500 Teilnehmer_Innen (https://www.shz.de/regionales/polizeiticker/flensburg-fantreffen-mit-frei-wild-ohne-besondere-vorkommnisse-beendet-id23488692.html)

20.04.2019: Zwei Personen werden bei einem rechten Übergriff in Elmshorn verletzt (http://antifapinneberg.blogsport.de/2019/04/22/rechter-ueberfall-in-elmshorn/)

20.04.2019: Das „Neue Deutschland“ berichtet über die neu gegründete „Jugendantifa Ahrensburg“ (https://www.neues-deutschland.de/artikel/1117148.antifa-eine-ungemuetliche-bahnfahrt-entfernt.html)

23.04.2019: Das Landesverfassungsgericht Schleswig-Holstein wird am 7. Juni über die Rechtmäßigkeit des Ausschlusses der AfD Politikerin Doris v. Sayn-Wittgenstein aus ihrer eigenen Fraktion verhandeln (http://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Landesverfassungsgericht-verhandelt-ueber-Klage-Sayn-Wittgensteins)

23.04.2019: In der Lübecker Innenstadt ist es erneut zu rechten Schmierereien gekommen (https://twitter.com/AntifaLuebeck/status/1120666449985638403)

25.04.2019: Der Geschäftsführer der Kreistagsfraktion der AfD in Dithmarschen, Klaus Jesse, verlässt die Partei, nachdem er in der Wahl zum Kreisvorsitzenden gegen Mario Reschke unterlag. (https://www.boyens-medien.de/artikel/dithmarschen/afd-parteitag-mit-nachwehen.html)

25.04.2019: Der für den 27./28.4. geplante Landesparteitag der AfD wird kurzfristig abgesagt, da der Partei keine Räume zur Verfügung stehen (https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/AfD-bestaetigt-Landesparteitag-faellt-aus,afd2278.html)

25.04.2019: In Hohenlockstedt kommt es vermehrt zu rechten Graffities (https://twitter.com/zebraeV/status/1121354468564570113)

26.04.2019: Die Kieler Burschenschaft Alemannia veranstaltet einen Vortrag mit dem Hamburger AfD-Vorsitzenden Alexander Wolf (https://www.shz.de/lokales/pinneberger-tageblatt/buendnis-gegen-rechts-will-schulverweis-fuer-afd-id23622692.html)

27.04.2019: Der Landesparteitag der AfD soll unter Ausschluss der Presse im Gasthaus Gosch in Oldenbüttel stattfinden (https://www.sueddeutsche.de/news/politik/parteien—kiel-afd-landesparteitag-soll-ohne-medien-stattfinden-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-190423-99-931741)

27.04.2019: Die Landtagsfraktion der SPD fordert ein härteres Vorgehen gegen Rechtsrockkonzerte in Schleswig-Holstein (https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/politik/spd-fordert-schaerferes-vorgehen-gegen-rechte-konzerte-in-sh-id23581227.html)

29.04.2019: Die ehemalige Landesvorsitzende der AfD wird nicht aus der Partei ausgeschlossen (https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Parteigericht-Sayn-Wittgenstein-darf-in-der-AfD-bleiben,saynwittgenstein112.html)

29.04.2019: Nach seinem Austritt aus der AfD ist Lambert Gatzen nun Mitglied der Fraktion der Freien Wähler im Kreistag Schleswig-Flensburg (https://www.shz.de/lokales/schleswiger-nachrichten/lambert-gatzen-ist-den-freien-waehlern-beigetreten-id23601012.html)

Leave a Reply