Antifaschistischer Monatsrückblick Schleswig-Holstein 1/18

Was ist der antifaschistische Monatsrückblick?

Öffentliche Meldungen stellen nur die Spitze des Eisbergs antifaschistischem Engagements dar. Der Großteil spielt sich außerhalb der medialen Öffentlichkeit ab, sei es im Betrieb, der Schule, der Familie, der Nachbarschaft oder dem Verein. Trotzdem können Artikel aus der Presse oder von antifaschistischen Gruppen einen Eindruck über antifaschistische Kämpfe in Schleswig-Holstein geben. Einzelmeldungen sowohl zu rechten Umtrieben wie auch zu antifaschistischem Widerstand gehen jedoch oft unter. Deshalb wollen wir diese des letzten Monats hier nochmals bündeln. Dabei erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wir wählen die Texte und Aktionen nicht danach aus ob sie uns gefallen, sondern danach ob sie für antifaschistische Kämpfe relevant sind. Wir möchten unseren Leser_innen die Grundlage geben, selbst das Für und Wider bestimmter Aktionsformen und Analysen zu bewerten.

Wenn wir etwas übersehen haben sollten oder ihr Hinweise über rechte Umtriebe habt, schreibt uns .


04.01.2018: Offener Brief der Antifaschistischen Aktion Neumünster an den Musiker “Big Harry” wegen geplanten Auftritt in der rechten Kneipe “Titanic” in Neumünster (http://antifanms.blogsport.de/2018/01/04/nms-big-harry-which-side-are-you-on/)

06.01.2018: Bannerdrop in Gedenken an Oury Jalloh an Neumünster mit anschliessender Polizeiaktion (http://antifanms.blogsport.de/2018/01/06/nms-polizeiaktion-gegen-bannerdrop-zu-ouryjalloh/)

06./07.01.2018: Neonazistischer Anschlag auf Sozialkaufhaus in St. Michaelisdonn (http://www.boyens-medien.de/artikel/dithmarschen/sozialkaufhaus-mit-hakenkreuzen-beschmiert.html)

09.01.2018: Prozess um Messerstecherei, Drogenhandel und Waffenbesitz im Umfeld der “Titanic” in Neumünster (https://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/messerstecherei-an-der-gaststaette-titanic-uebrig-blieb-eine-geldstrafe-id18756866.html)

11.01.2018: Nachdem “Big Harry” sein Konzert abgesagt hat, verbreitet die NPD Falschmeldungen über angebliche Bedrohungen von dessen Familie durch Antifaschist_innen (http://antifanms.blogsport.de/2018/01/11/nms-presse-bestaetigt-vorwuerfe-des-npd-ratsherrn-gegen-die-antifa-waren-erfunden/)

09.01.2018: Die Autonome Antifa Koordination Kiel veröffentlicht Text zu Antifa-Aktionen vor Weihnachten (http://www.antifa-kiel.org/index.php/news/items/outings-und-ein-kaputtes-auto-unfreiwillig-hektische-adventszeit-fuer-einige-rechte-in-schleswig-holstein.html)

10./11.01.2018: Einbruch bei Black Mosquito in Flensburg. Die Täter_innen hinterlassen Nazi-Symbole (https://black-mosquito.org/einbruch)

11.01.2018: Die AfD erklärt Verzicht auf den Wahlantritt zur Kommunalwahl in Flensburg, weil sie keine Kandidat_innen findet (https://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/kein-kandidat-gefunden-afd-verzichtet-auf-flensburg-id18776551.html)

11.01.2018: Die Lübecker Nachrichten berichten über sexistische Äusserungen des Lübecker Unternehmers und Professors Winfried Stöcker, der sich bereits in der Vergangenheit wiederholt rassistisch und sexistisch positioniert hat (http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/Stoecker-wettert-gegen-MeToo-Bewegung)

13.01.2018: Haus in Friedrichstadt wird mit rechten Parolen beschmiert (https://www.shz.de/lokales/husumer-nachrichten/das-ist-einfach-inakzeptabel-id18858501.html)

14.01.2018: Prozess um Brandanschlag auf Geflüchtete in Schleswig (https://www.shz.de/lokales/schleswiger-nachrichten/bewaehrungsstrafe-fuer-den-haupttaeter-id18807716.html)

19.01.2018: Lokalpresse berichtet über rechten Drohbrief der in Neumünster kursiert (https://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/rechtsextremer-brief-beschaeftigt-ermittler-id18858226.html)

20.01.2018: 450 Antifaschist_innen demonstrieren nach einer Aktionswoche anlässlich des Jahrestags des Brandanschlags in der Hafenstraße durch Lübeck (https://luebeck.systemausfall.org/rueckblick-zur-aktionswoche-hafenstrasse96/)

20.01.2018: Rassistischer Angriff auf Taxifahrer in Lübeck (http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/Brutale-Gewalt-gegen-Taxifahrer)

24.01.2018: Die Antifa Koordination Lübeck berichtet, dass die Lübecker Nachrichten einen Leserbrief von dem ehemaligen NPD-Funktionär Reinhard Kessow veröffentlicht haben (https://twitter.com/AntifaLuebeck/status/956191535778983936)

25.01.2018: Die Kieler Nachrichten veröffentlichen Hintergründe zu einem Streit um die Benennung eines Platzes nach Gottfried Kuhnt, der in der Bundesrepublik zahlreiche NS-Täter begnadigte (http://www.kn-online.de/Kiel/Kiel-Duesternbrook-Streit-um-Kuhnt-spitzt-sich-weiter-zu)

25.01.2018: Das Portal Belltower News veröffentlicht Jahresrückblick über die rechte Szene in Schleswig-Holstein (http://www.belltower.news/artikel/schleswig-holstein-2017-subkulturelle-statt-parteigebundene-rechte-13225)

25.01.2018: Der NDR berichtet, dass die AfD-Landesvorsitzende Doris von Sayn-Wittgenstein aufgrund interner Streitereien nicht mehr an den Fraktionssitzungen der AfD im Kieler Landtag teilnimmt (https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Querelen-in-der-AfD,shmag51180.html)

30.01.2018: 80 Antifaschist_innen protestieren gegen Kriegerdenkmal am Pinneberger Bahnhof (https://www.shz.de/lokales/pinneberger-tageblatt/80-menschen-bei-friedlicher-kundgebung-am-pinneberger-bahnhof-id18954291.html)

Leave a Reply